Facebook

Standards und Normen

 

 

Basisinformationen

 

Einsatzmöglichkeiten

 

Anwendungen

 

Anbindung an andere Technologien

 

Verkabelung

 

Standards und Normen

 

Planertipps

 

FAQ's

 

Ausbildung

 

Standardisierung

Damit alle auf LonWorks® basierenden Produkte weltweit interoperabel sind, praktiziert LonMark® bereits ein Mehrebenen-Konzept entsprechender Standards, das auf Vererbungskonzepten beruht. In der zweiten Ebene definieren dort zum Beispiel die "Application Layer Interoperability Guidelines" allgemeingültige Eigenschaften für grundlegende Objekttypen (Sensor-, Actuator-, Controller-, Node-Object). Diese werden von den Task-Groups, die für die einzelnen Industrien verantwortlich sind, konsequent eingehalten und industriespezifisch präzisiert. Auf diese Weise entstehen Funktionsprofile (Functional Profiles), die das Verhalten der handelsüblichen Komponenten sehr detailliert vorschreiben.
(Quelle: LonWorks® Gewerkeübergreifende Systeme, ISBN 3-8007-2669-6)

Mehr Informationen zu den Standards finden Sie auf der Homepage von LonMark® International.

  • Control-Network Protocol Specification
    • (IHS, Inc.) – LonWorks® networking-protocol specification

  • Transport Media (Transceiver Channels)
    • LonMark® PL-20 power-line channel specification
    • LonMark® TP/FT-10 free-topology and bus twisted-pair channel specification
    • LonMark® FO-20S and FO-20L fiber-optic (lightwave) channel specification
    • Enhanced IP-tunneling channel specification
    • LonMark® IP-852 IP-tunneling channel specification

  • Application- and Presentation-Layer Specifications (ISO OSI Layers 7 and 6)
    • Implementation” (LonMark® Application-Layer Guidelines content).
    • Application Elements” (SNVTs, SCPTs, Enums, Profiles, XIF, and LW-FTP content).



Normierung

Wichtiger Bestandteil des LonMark®-Regelwerks ist die "SNVT Master-Liste" - eine Liste von standardisierten Typen von Netzwerkvariablen, den

S Standard-
N Netzwerk-
V Variablen-
T Typen

Derzeit umfasst diese Liste bereits über 130 verschiedene SNVT-Definitionen. Für jeden Typen ist festgelegt:
- der Name des Typs, z.B. SNVT_switch
- der Anwendungsbereich des SNVT (z.B. Beleuchtung, Sonnenschutz, Heizungssteuerung,..)
- aus welchen und wievielen Einzelwerten sich eine Variable dieses Typs zusammensetzt
- die Gesamtlänge (wieviele Bits werden übertragen?)
- wie die Werte von Sender und Empfänger zu interpretieren sind

Mehr Informationen zu den Standards finden Sie auf der Homepage von LonMark® International.
(Quelle: LonWorks®-Installationshandbuch, ISBN 3-8007-2575-4)

SNVT Masterliste öffnen

 

LonMark® Schweiz, Genossenschaft

LON verbindet.
Die LonWorks® Technologie wird überall dort eingesetzt, wo hohe Ansprüche an die vertikale Integration gestellt werden. Dies favorisiert die Technologie in grossen
Gebäuden. Oft ist LonWorks® auch
das Bindeglied zu Funklösungen (EnOcean) oder kostengünstigen Lichtanlagen auf Basis DALI.

Das Ziel der Genossenschaft ist es, die LonWorks®-Technologie zu fördern und zu verbreiten sowie gemeinsame Interessen der Mitglieder zu entwickeln und zu unterstützen.